Einzelner Magnet: Loretta, Mutter

3,79 

in 7-10 Tagen bei Dir

Vorrätig

✅ Endlich länger schlafen: Dein Kind weiß wann Wochenende ist
✅ Keine enttäuschten Kids mehr, weil diese andere Pläne haben
✅ Geteilte Arbeit ist halbe Arbeit: Jeder hat seine Tagesaufgaben
✅ Kitaalltag ohne Tränen – dank Vorhersehbarkeit und Sicherheit
✅ selbständiges organisieren des Schulalltags
✅ Keine Termine mehr vergessen- jeder hat alle Termine im Blick
✅ Gesprächsanlässe bieten & Bedürfnisse Aller berücksichtigen

Kindermagnet rund mit 6 cm Durchmesser.

Motiv: Mama

Bereits in zahlreichen Familien, Kitas, Schulen und Logopädiepraxen im Einsatz

Beschreibung

Wer ist heute für mich da ? Wer bringt und holt mich aus dem Kindergarten ab ? 

Hier fühlen sich die Kinder oftmals überfordert und die Männerwelt hat es nicht leicht,
wenn das Kind trotzig, wütend oder gar schreiend reagiert, weil sie die Mama erwartet haben.

Mit dem Mama-Motiv sehen die Kinder eindeutig, wann Papa und wann die Mama da ist
(weil der andere beispielsweise in der Arbeit ist). Nach einigen Wochen lernen die Kinder den
immer wiederkehrenden Ablauf kennen und verstehen und akzeptieren den Wochenablauf,
weil sie den Eltern und dem Planer vertrauen können.
Und der Wechsel der Aufsichtspersonen spielt irgendwann nur noch eine Nebenrolle.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

WALL OF HAPPINESS

Dank unserer begeisterten Kunden ist schon eine große Sammlung an Anwendungs- und Umsetzungsideen zustande gekommen! 
Vielleicht magst auch Du Dich inspirieren lassen und uns im Anschluss Deinen Familienplaner vorstellen ?

Das könnte dir auch gefallen …

NEU
15,00 52,49 

zzgl. Versand. 14-tägige versandkostenfreie Nachbestellung.

sofort per Download

Einzelmotive

Dein Mitmach-Spiel

3,50 

inkl. MwSt.

Wer ist heute für mich da ? Wer bringt und holt mich aus dem Kindergarten ab ? 

Hier fühlen sich die Kinder oftmals überfordert und die Männerwelt hat es nicht leicht,
wenn das Kind trotzig, wütend oder gar schreiend reagiert, weil sie die Mama erwartet haben.

Mit dem Mama-Motiv sehen die Kinder eindeutig, wann Papa und wann die Mama da ist
(weil der andere beispielsweise in der Arbeit ist). Nach einigen Wochen lernen die Kinder den
immer wiederkehrenden Ablauf kennen und verstehen und akzeptieren den Wochenablauf,
weil sie den Eltern und dem Planer vertrauen können.
Und der Wechsel der Aufsichtspersonen spielt irgendwann nur noch eine Nebenrolle.